collage

Umweltberatung

» Sie wollen die Risiken für Ihr Unternehmen und die Umwelt reduzieren und dabei Kosten sparen:
Wir schaffen den organisatorischen Rahmen dazu und helfen bei der Umsetzung!

Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:2015

Betrieblicher Umweltschutz in Form von Umweltmanagementsystemen etabliert sich mehr und mehr als unverzichtbarer Baustein einer modernen Unternehmensführung im Rahmen einer weitgreifenden unternehmerischen Nachhaltigkeitsstrategie. Ein Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001:2015 koordiniert und systematisiert durch entsprechend festgelegte und dokumentierte Regelungs- und Kontrollmechanismen die Aktivitäten des betrieblichen Umweltschutzes. Daraus ergibt sich die Möglichkeit der Verringerung der schädlichen betrieblichen Auswirkungen auf die Umwelt. Kern dieses Managementsystems bildet die exakte Kenntnis über Art und Menge der betrieblichen Stoff- und Energieflüsse (Ressourcenmanagement). Zusätzlich deckt das System häufig auch Verbesserungspotentiale in der Betriebsorganisation sowie Einsparpotentiale für Energie, Einsatzstoffe, Abfall und Abwasser auf, was zur Risikominimierung und Kosteneinsparung beiträgt. Auch bildet es die Grundlage für die Einhaltung der Konformität im sehr komplexen Umweltrecht. Wir stellen bei Bedarf auch den externen Betriebsbeauftragten für Immissionsschutz und/oder für Abfall.

 

Die Stärkung des Vertrauens der Öffentlichkeit, von Kunden, Behörden, Banken und Versicherungen in die Umweltleistung Ihres Unternehmens verbessert das Image und die Wettbewerbsfähigkeit. Eine Zertifizierung gemäß DIN EN ISO 14001:2015 macht aufgrund ihrer weltweiten Gültigkeit besonders für exportorientierte Unternehmen Sinn.

 

Öko-Audit nach EMAS III – VO (EG) Nr. 1221/2009

Die von der Europäischen Union erlassene Verordnung (EG) 1221/2009, auch EMAS III genannt, hat sich als weiterführende Grundlage für die Einführung und Umsetzung eines betrieblichen Umweltmanagementsystems bewährt. EMAS ist in der Öffentlichkeit beliebter als die privatrechtliche Norm DIN EN ISO 14001:2015, da ein entscheidender Punkt dieser Verordnung die Einbeziehung der Öffentlichkeit durch einen regelmäßigen Umweltbericht ist. Hierin unterscheidet sie sich sehr wesentlich von der ISO 14001, die eine derartige Pflicht nicht beinhaltet. Die Validierung des Umweltmanagementsystems nach EMAS III durch einen Umweltgutachter führt zu einigen umweltrechtlichen Vollzugserleichterungen und zur Reduzierung umweltrechtlicher Gebühren.


Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV)

Durch die Entsorgungsfachbetriebeverordnung haben Unternehmen, die im Bereich der Einsammlung, Beförderung, Lagerung, Behandlung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen tätig sind, die Möglichkeit, ihre Tätigkeiten mit Hilfe eines Gütesiegels zertifizieren zu lassen. Die festgelegten Anforderungen an die Organisation, Ausstattung und Tätigkeit des Betriebes, an die Fach- und Sachkunde sowie Zuverlässigkeit des Betriebsinhabers und des Personals zielen auf ein hohes Qualitätsniveau ab. Mit der Efb-Zertifizierung entfällt die Pflicht zur Einholung einer abfallrechtlichen Transportgenehmigung und das privilegierte, kostengünstigere Nachweisfahren kann genutzt werden. Viele Unternehmen und Kommunen beauftragen ausschließlich Entsorgungsfachbetriebe mit der Entsorgung ihrer Abfälle um ihrer Sorgfaltspflicht nachzukommen. Mit der Efb-Zertifizierung kann auch die Zertifizierung nach der Altfahrzeug-Verordnung (AltfahrzeugV) und nach dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) erfolgen.

 

Unsere anerkannten Sachverständigen beantworten diese und andere Fragen im Rahmen von eingehenden Recherchen und Analysen. Ferner unterstützen wir beim Aufbau und der Weiterentwicklung der o. g. Managementsysteme sowie bei der Zertifizierung bzw. Validierung.

 

umweltmanagement Sie haben noch Fragen,
Sie wünschen eine Beratung?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.